Menu
Quicklinks
Bild verkleinern

Hauptamtlich Lehrende

Einen Sprechstundentermin mit den hauptamtlich Lehrenden können Sie über unser Sprechstundenmanagementsystem vereinbaren.

Sabine Kühnert

Prof. Dr. Sabine Kühnert

FB II: Heilpädagogik und Pflege
Pflegewissenschaft
Raum: 487

Kontakt:
Phone: 0234 36901-185
kuehnert@evh-bochum.de

Sprechstunde: Online-Anmeldung

Sprechstundenmanagement-System

Angaben zum Werdegang

1977- 1983 Studium der Psychologie an der Universität Bonn

1984-1985 Dozententätigkeit am Fachseminar für Altenpflege des DRK in Meckenheim

1985-1990 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Dortmund mit dem Lehr-und Forschungsschwerpunkt Gerontologie

1990-1998 Geschäftsführerin (bis 1996) am Institut für Gerontologie an der Universität Dortmund und Leiterin des Forschungsbereichs Aus-, Fort- und Weiterbildung

Seit 1999 Professorin für Pflegewissenschaft im Studiengang Pflege7Pflegewissenschaft an der Evangelischen Hochschule RWL

2002 -2010 Leiterin des Friederike Fliedner Instituts für Praxisforschung im Gesundheits- und Sozialwesen an der Evangelischen Hochschule RWL

Seit 2013 Leiterin des Studiengang Gesundheits- und Pflegemanagement an der Evangelischen Hochschule RWL

Schwerpunkte in Lehre und Forschung
  • Qualitative Sozialforschung
  • Soziale Gerontologie
  • Angehörige in der Altenhilfe
  • Versorgung von Menschen mit Demenz
  • Alter und Behinderung
Projekte
  • Erstellung eines Gutachtens zu Verkürzungsmöglichkeiten der dreijährigen Altenpflegeausbildung bei Durchführung der Ausbildung als Umschulung im Auftrag des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (Abschuss Dezember 2005)
  • Leitung eines dreijährigen Forschungsprojektes gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen, Jugend zum Thema „§44SGB IX Übungen zur Stärkung des Selbstbewusstseins behinderter Frauen und Mädchen (Abschluss 9/2006) zusammen mit Frau Prof. Degener
  • Leitung des Forschungsprojektes „Evaluation der dreijährigen Qualifizierungsmaßnahme im Rahmen der Initiative zur beruflichen Integration von Hauptschulabgängern in den Bereich der Altenpflege in NRW“ zusammen mit Frau Prof. Dr. Henke gefördert vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW (Beginn 12/2005)
  • Evaluation der curricularen Entwicklung und Umsetzung der einjährigen Ausbildung zum Altenpflegehelfer (Auftraggeber: Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales in NRW) 2006 - 2008
  • Durchführung einer Recherche zu aktuellen Ausbildungskonzepten in denPflegeberufen (Auftraggeber: Evangelische Kirche in Deutschland) 2006
  • Evaluation der curricularen Entwicklung und Umsetzung einer gestuften Altenpflegeausbildung in Nordrhein-Westfalen (Auftraggeber: Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales in NRW) 2007- 2010
  • Ermittlung des Betreuungsbedarfs in der häuslichen Versorgung älterer Menschen und seine Konsequenzen für die duale Berufsausbildung (Auftraggeber: Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie) 2007 - 2008
  • Qualitative Evaluation von Inhouse-Weiterbildungen zur Konzept- und Kompetenzentwicklung multiprofessioneller Teams und ehrenamtlicher Mitarbeiter/innen in stationären, teilstationären und ambulanten Einrichtungen der Altenhilfe mit dem Schwerpunkt dementieller Erkrankungen (Auftraggeber: Bundesministerium für Gesundheit) 2008 - 2010

 

  Studentische Bearbeiter Projektleitung
2012    
Qualität in der Sterbebegleitung bei Menschen mit Demenz in einer Stationären Einrichtung Julia-Caroline Blankenburg Prof. Sabine Kühnert
Ist- Analyse der Mitarbeiterzufriedenheit auf einer Wachkomastation Carolin Krupp Jens Gorgs Prof. Sabine Kühnert
Derzeitige Versorgungssituation und Belastungserleben von Pflegenden im Umgang mit Demenzpatienten im Krankenhaus- Durchführung einer Mitarbeiterbefragung Tanja Rasche Janina Verfürth Prof. Sabine Kühnert
Arbeitsablaufanalyse auf einer Pflegestation der Ruhrlandklinik Essen Jana Klingelhöller Prof. Sabine Kühnert
     
2013    
Burn-out Prophylaxe im Rahmen des Gesundheitsmanagements Möglichkeiten und Grenzen des Arbeitgebers Jutta Weiland Prof. Sabine Kühnert
Autonomieförderndes Verhalten der Mitarbeiter in der Essensituation in einer Altenpflegeeinrichtung Stefanie Koehn Kirsten Mersmann Prof. Sabine Kühnert
Teilhabemöglichkeiten von  Bewohnern mit Schlaganfall in einer stationären Einrichtung Jan Teichmann Prof. Sabine Kühnert
Biografiearbeit in der Altenpflege Vanessa Krokowski Prof. Sabine Kühnert
     
2014    
Evaluation der Hilfs- und Beratungsangebote im Rahmen des Entlassungsmanagements des St. Elisabeth Krankenhauses in Hattingen Niederwenigern aus Patientensicht Stefanie Bahrfeck Prof. Sabine Kühnert
Ehrenamtliche Arbeit im Wohnbereich 3 des Seniorenzentrums im Kaiserviertel Melanie Lorei Jennifer Schürmann Prof. Sabine Kühnert
Erfassung des Ausmaßes an Unterstützung der Demenzbetreuer der Alzheimerhilfe des DRK in Bochum durch Schulungs- und Begleitangebote Christiane Olthoff-Struck Andrea Steinhoff Prof. Sabine Kühnert
     
Haltungen, Meinungen und Befürchtungen der Mitarbeiter des Seniorenzentrums „am Ostring“ zum Einsatz ehrenamtlicher Helfer Nadia Aziz Tanja Probst Prof. Sabine Kühnert
Interkulturelle Pflege am Beispiel des ambulanten Pflegedienstes „Interkulturelle Pflege Mosaiq GmbH“ Ecatarina Keller Prof. Sabine Kühnert
Veröffentlichungen in Auswahl

1. Monographien

  • Kühnert, S.: Das Verhältnis zwischen Angehörigen von Heimbewohnern und Mitarbeitern im Altenpflegeheim. Frankfurt: Lang 1991
  • Kühnert, S. (Hrsg.): Professionalisierung und Qualifizierung von Mitarbeitern in der Altenarbeit. Dortmunder Beiträge zur angewandten Gerontologie Bd. 3. Hannover: Vincentz 1995
  • Kühnert, S.; Naegele, G. (Hrsg.): Perspektiven moderner Altenpolitik und Altenarbeit. Dortmunder Beiträge zur angewandten Gerontologie Bd. 1. Hannover: Vincentz 1993
  • Igl, G.; Kühnert, S.; Naegele, G. (Hrsg.): SGB XI als Herausforderung für die Kommunen. Dortmunder Beiträge zur angewandten Gerontologie Bd. 4. Hannover: Vincentz 1995
  • Kauffeldt, S.; Kühnert, S.; Wittrahm, A .: Psychologische Grundlagen der Altenarbeit. Ein Lehrbuch. Bonn: Dümmler 1995 2. Aufl..
  • Kauss, Th.; Kühnert, S.; Naegele, G.; Schmidt, W.; Schnabel, E.: Vernetzung in der ambulanten geriatrischen Versorgung - die Schlüsselstellung des Hausarztes. Münster: Lit 1998
  • Kühnert, S.: Das Verhältnis zwischen Angehörigen von Heimbewohnern und Mitarbeitern im Altenpflegeheim. Frankfurt: Lang 1991.
  • Kühnert, S. (Hrsg.): Professionalisierung und Qualifizierung von Mitarbeitern in der Altenarbeit. Dortmunder Beiträge zur angewandten Gerontologie Bd. 3. Hannover: Vincentz 1995.
  • Kühnert, S.; Naegele, G. (Hrsg.): Perspektiven moderner Altenpolitik und Altenarbeit. Dortmunder Beiträge zur angewandten Gerontologie Bd. 1. Hannover: Vincentz 1993.
  • Igl, G.; Kühnert, S.; Naegele, G. (Hrsg.): SGB XI als Herausforderung für die Kommunen. Dortmunder Beiträge zur angewandten Gerontologie Bd. 4. Hannover: Vincentz 1995.
  • Kühnert. S.; Wittrahm A.: Psychologie in der Altenpflege. Bildungsverlag EINS Troisdorf 2006
  • Kauss, Th.; Kühnert, S.; Naegele, G.; Schmidt, W.; Schnabel, E.: Vernetzung in der ambulanten geriatrischen Versorgung – die Schlüsselstellung des Hausarztes. Münster: Lit 1998.

Beiträge in Sammelwerken und Zeitschriften seit 1999

  • Kühnert, S. Strategien zur Qualifizierung und Qualitätssicherung in der Altenpflege. In Zimber, A.; Weyerer, S. (Hrsg.): Arbeitsbelastungen  in der Altenpflege: Perspektiven für Forschung und Praxis. München: Hogrefe 1999, 249 – 261.
  • Kühnert, S.: Fort- und Weiterbildung. In Wahl, H.W., Tesch-Römer, C. (Hrsg.) Angewandte Gerontologie in Schlüsselbegiffen. Stuttgart: Kohlhammer 2000, 335 –340.
  • Kühnert, S.: Probleme der Theorienbildung und Theorienüberprüfung in der Pflegewissenschaft. In PflegeMagazin 2, 2001, 20 – 26.
  • Kühnert, S.: Altersformen im Wandel. Differenzierungslinien innerhalb der Altersgeneration In : In Klie, Th.; Enzian, H.; Schmidt, R.; (Hrsg.): Das Pflegewesen und die Pflegebedürftigkeit. Frankfurt: Mabuse 2002, 111-131
  • Kühnert, S.: Die Pflege von morgen. In Pflege aktuell 2, 2002, 92- 95.
  • Kühnert, S.: Wandel der pflegerischen Berufsfelder. In Stöcker, G.: Bildung und Pflege. Hannover Schlütersche 2002, 76 – 83.
  • Kühnert, S.: Qualifizierungserfordernisse an professionelle Pflege zur Gewährleistung einer effektiven Zusammenarbeit mit Pflegekräften ohne formale Qualifikation. In Garms-Homolova, V. (Hrsg.): Pflegekräfte ohne formale Qualifikation. Weinheim: Juventa 2002
  • Kühnert, S.: Pflegewissenschaft am Puls der Zeit? In Klie, Th.; Buhl, A.; Enzian, H.; Schmidt, R.; (Hrsg.): Entwicklungslinien im Gesundheits- und Pflegewesen. Frankfurt: Mabuse 2003, 55-76
  • Kühnert, S: Stand und Sicherung der Qualität der Pflege in Dräther, H.; Jacobs, K.; Rothang, H. (Hrsg.): Fokus Pflegeversicherung. WIDO Berlin 2009, 125-154
  • Kühnert, S. Gesundheits- und Pflegesysteme der Zukunft – neue Netzwerke von  Institutionen, Familien und Nachbarschaft in Form Kirche- Wirtschaft- Arbeitswelt Tagungsband 2011
  • Kühnert, S. Fort und Weiterbildung. In Wahl, H.W., Tesch-Römer, C.; Ziegelmann J.: Angewandte Gerontologie.  Interventionen für ein gutes Altern in 100 Schlüsselbegriffen. Stuttgart Kohlhammer 2012, 549-465
  • Mitautorin des Positionspapiers „Teilhabe und Pflege alter Menschen – Professionalität im Wandel“ (September 2011)
  • Mitautorin der EKD Denkschrift „und meinen kranken Nachbarn auch – Aktuelle Herausforderungen für die Gesundheitspolitik (17.10.2011 veröffentlicht)
Mitgliedschaften
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie ( Mitglied im Vorstand der Sektion IV der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie von 2004 bis 2010)
  • Mitglied  der Bundeskonferenz zur Qualitätssicherung im Gesundheitswesen
  • Mitglied der ad hoc Kommission zu aktuellen Fragen der Gesundheitspolitik der EKD
  • Gutachterin im SILQUA Forschungsförderungsprogramm des BMFT

Zurück