Menu
Gemeinde und Diakonie
Bild verkleinern

Gemeinde und Diakonie

Gemeindepädagogischer Grundkurs

Gemeindepädagogischer Grundkurs

Bei diesem Weiterbildungsangebot handelt es sich um eine Fortbildung im Rahmen der Ergänzungs- und Aufbauausbildung der drei Trägerkirchen unserer Hochschule, die auch anderen Interessierten offen steht. Der Zertifikatskurs besteht aus drei Modulen des BA-Studiengangs Gemeindepädagogik und Diakonie und stellt in diesem Sinne ein Ergänzungsstudium dar.

Präsentation des Gemeindepädagogischen Grundkurs

Organisationsform: Die Lehrveranstaltungen werden an einem wöchentlichen Studientag (im Sommersemester am Donnerstag, im Wintersemester am Mittwoch) und im Rahmen von zwei zusätzlichen Blockseminaren pro Semester (in der Regel zweimal Fr./Sa.) durchgeführt.

Zulassungsvoraussetzungen: Fachhochschulreife und Nachweis einer einschlägigen praktischen Tätigkeit (vollzeitiges Praktikum von drei Monaten oder entsprechende Ausbildungs- und Berufszeiten)

Abschluss: Zertifikat
Leitung: Prof. Dr. Larissa Seelbach (EvH RWL)
Termine: Sommersemester 2022 bis Wintersemester 2022/23
Beginn: 31. März 2022
Kosten: Gasthörer_innengebühr 150,- EUR pro Semester
Weitere Informationen: seelbach@evh-bochum.de

Gemeindepädagogischer Studientag 2022

Kirche der Zukunft - Gemeindepädagogischer Studientag 2022

Montag, 9. Mai 2022
9:30 Uhr bis 16:30 Uhr 

Die Zukunft der Kirche...

… ist auch nicht mehr das, was sie mal war. Mit diesem Satz kann man die Tatsache charakteri­sieren, dass die Evangelische Kirche in Deutsch­land wie auch die Landeskirchen in einem enor­men Umbruch begriffen sind. Teilweise sind es alarmierende Stimmen, die einen weiteren, er­heblichen Mitgliedschaftsrückgang, massiv sin­kende Steuereinnahmen und das sukzessive Ende der Volkskirche prognostizieren. Auch
kirchen-soziologisch ist eine deutliche Verände­rung zu konstatieren. Der Abschied von ge­wohnten Strukturen, Verkauf von Gebäuden, Zusammenschlüsse von Gemeinden und Kir­chenkreisen, Abbau von Personal, das sind nur einige Eckdaten, die anzeigen, dass viele Ge­meinden mit Veränderungen befasst sind, die sehr viel Zeit und Kraft binden.

Initiativen, um diesen Analysen zu begegnen, sind binnenkirchlich derzeit z.B. die der „Erpro­bungsräume“, der „Fresh-X“-Formate, der Ju­gendkirchen, der liturgischen Erneuerung und der Mitgliederorientierung.

Gemeindepädagogisch fragen wir, welche Auf­brüche und Umbrüche darüber hinaus noch in den Blick kommen müssten (wie z.B. die der Gemeinwesen- und Sozialraumorientierung), um die drängenden Fragen nach der Zukunft an den Schnittstellen von Kirchen und Gesellschaft zu begegnen.

Programm

9:30 Uhr  Ankommen/Kaffee

10:00 Uhr Begrüßung

10:15 Uhr  Impulse

10:15 Uhr „Hinaus in die Weite“ – Die Zukunft der Kirche braucht Bewegung, Anna-Nicole Heinrich, Präses der Synode der EKD

10:45 Uhr  „E.K.I.R. 2030“ – Eine Landes­kirche macht sich auf den Weg, Dr. Thorsten Latzel, Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland

11:15 Uhr  Neue Schläuche? Alter Wein? Theologische und gemeindepädagogische Per­spektiven – eine Gegenlese, Prof. Dr. Peter Bubmann, Institut für Praktische Theologie im Fachbereich Theologie der Friedrich-Alexan­der-Universität Erlangen-Nürnberg

11:45 Uhr  Pause

12:15 Uhr  Zukunft auf gutem Grund?
Podiumsdiskussion mit Präses Anna-Nicole Heinrich, Präses Dr. Thorsten Latzel, Prof. Dr. Peter Bubmann

13:00 Uhr  Mittagspause

14:00 Uhr  Workshops

  1. Interprofessionelle Pastoralteams der EKvW, Frank Fischer, Referent EKvW
  2. Erprobungsräume / Fresh X, Pfarrerin Rebecca John Klug, EKiR
  3. Gemeindepädagogische Perspektiven in einer Kirche der Zukunft, Prof. Dr. Gotthard Fermor, PTI Wuppertal
  4. Sozialraumorientierte Gemeinwesenarbeit, Katharina Trimpe, Wiss. Mitarbeite­rin EvH RWL
  5. Digitale Kirche, Pfarrer Nico Buschmann,
    Stabsstelle Kommunikation und Medien EKiR, bei Instagram: @einschpunk

15:30 Uhr Schlussplenum: Fishbowl

16:30 Uhr Ende der Veranstaltung

Team
  • Prof. Dr. Uwe Becker, Prof. Dr. Desmond Bell, Diakonin Britta Lauenstein, Evangelische Hochschule RWL, Bochum
  • Prof. Dr. Gotthard Fermor, Pädagogisch-Theologisches Institut der EKiR, Wuppertal
  • Dozent Ralf Fischer und Dozent Ulrich Walter, Pädagogisches Institut der EKvW, Schwerte
Anmeldung

Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich. Anmeldeschluß war der 25.04.2022.

KSA-Ferienkurs 2022: Seelsorgeprofil und Beratungskompetenz

In Kooperation mit: PZ.RR Pastoralpsychologisches Zentrum Rhein-Ruhr gGmbH

Zielgruppe:

Diakon_innen, Gemeindereferent_innen, Gemeindepädagog_innen, Pastoralreferent_innen, Pastor_innen und Pfarrer_innen, Ordensfrauen und -männer und alle, die in seelsorglichen Arbeitsfeldern tätig sind.

Teilnehmerzahl: max. 10 Teilnehmende

Termine:

Orientierungstag: 22.10.2021
1. Kursintervall: 19.04. (Oster-Dienstag) bis 23.04.2022
2. Kursintervall: 27.06. bis 08.07.2022 (Sommerferien NRW)
3. Kursintervall: 04.10. bis 15.10.2022 (Herbstferien)

Ort: Paul-Gerhardt-Haus, Marxstr. 23, 45527 Hattingen (Ruhr)

Kursleitung:

Kursleitung: Annedore Methfessel, Ev. Theologin und Pastoralpsychologin, Supervisorin (DGfP/DGSv), KSA-Kursleiterin, Lehrsupervisorin (DGfP), Geschäftsführung PZ.RR

Kursleitung: Rico Otterbach, Gemeindepastor in Gelsenkirchen, Supervisor (DGfP), KSA-Kursleiter i.A., Assistenz der Geschäftsführung PZ.RR

Referent: Prof. Dr. Desmond Bell, Professor für Praktische Theologie an der EvH RWL: Seelsorgetheorie, Seelsorgekonzeptionen und Theologie

Referentin: Heidrun Schmidt-Solty, Pfarrerin und Pastoralpsychologin, Supervisorin (DGfP), Kursleiterin in gestalttherapeutischer Seelsorge, Bochum: Gestaltseelsorge. gestalttherapeutische Elemente und Aufstellungsarbeit.

Eigenständiger Workshop: Annette Wagner, Pädagogische Leitung des Kindertrauerzentrums „traurig-mutig-stark“ in Witten, Seelsorgerin (DGfP/KSA), Trauerbegleiterin (BVT): Ein Bügeleisen für den Himmel (kann zusätzlich gebucht werden).

Anmeldung und Kosten

Anmeldung ist ab sofort möglich. Anmeldeschluss ist der 30. September 2021. Anmeldeunterlagen können Sie bei uns anfordern oder hier herunterladen.

Die Kursgebühr beträgt 1.950 Euro, ohne Unterbringung und Verpflegung. Bei Bedarf können preiswerte Übernachtungsmöglichkeiten in Hattingen vermittelt werden.

Hier können Sie die Anmeldeunterlagen anfordern:

Annedore Methfessel, Kirchhofstr. 94, 42327 Wuppertal, Tel. 0202 - 74 62 65
E-Mail: info@pz-rhein-ruhr.de, Homepage: www.pz-rhein-ruhr.de