Menu
Bild verkleinern

Beirat

Jan Friedemann

Prof. Dr. Jan Friedemann

FB I: Soziale Arbeit, Bildung und Diakonie
Sozialökonomie mit dem Schwerpunkt Betriebswirtschaftslehre des Sozial- und Gesundheitswesens
Raum: 174

Kontakt:
Phone: 0234 36901-203
friedemann@evh-bochum.de

Sprechstunde: Online-Anmeldung

Sprechstundenmanagement-System

Werdegang

geb. 1974

Studium der Geschichte, Französisch, Italienisch für das Lehramt/ Sekundarstufe II an der Ruhr-Universität Bochum (8/94 - 8/95)

Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Gerhard Mercator Universität Duisburg (9/95 - 2/00)

Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Fernuniversität Hagen (1/98 - 9/02)

MMF - GmbH, Herdecke: Dienstleistungs- und Projektmanagement im Sozial- und Gesundheitswesen; Koordinator der Europastudien (4/97 – 2/12)

Doktorand an der Universität Witten-Herdecke am Lehrstuhl für Management von Gesundheits- und  Sozialeinrichtungen (9/06)

Promotion zum Dr. rer. medic (summa cum laude) an der Universität Witten-Herdecke (04/09)

Professorenvertretung an der Evangelischen Hochschule RWL (9/11 – 3/12)

Professor für Ökonomie des Sozial- und Gesundheitswesens mit Schwerpunkt BWL an der EvH RWL (3/12)

Schwerpunkte in Lehre und Forschung

Wirtschaftswissenschaftliche Grundlagen, Sozial- und  Gesundheitsökonomie, Integrierte Versorgung, Qualitätsmanagement, Marketing

  1. Nutzerorientierung von Sozial- und Gesundheitssystemen
  2. Integration ökonomischer und fachlicher Perspektiven der sozialen Arbeit
  3. Qualitätswettbewerb und Transparenz
  4. Empirische Sozialforschung
Ausgewählte Projekte

Behandlung des Ovarialkarzinoms in Deutschland, Patientendokumentation zur Qualitätssicherung für die Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie, retrospektive Erhebung und Längsschnittanalyse (2004, 2005, 2007, 2009, 2010).

Optimierung der Pflegeleistungen in deutschen Altenheimen unter besonderer Berücksichtigung der Behandlung von Dekubitus- Problemen, eine kritische Bestandsanalyse, Ausarbeitung von Empfehlungen (2008).

Verbesserung der Versorgungslage von Hämophiliepatienten,Patientenbefragungen,  Gruppendiskussionen (2004, 2007, 2011).

Das Mammakarzinom in Deutschland, Qualitätsanalyse der Behandlungsstandards, eine wissenschaftliche Querschnittsanalyse der Versorgungslage in Deutschland (2004, 2006, 2008, 2010).

Onlinemonitor Erhebung der Therapie des kolorektalen Karzinoms (CRC) in Deutschland (2009, 2010, 2011).

Statuts der Transplantationsmedizin in Deutschland, Österreich und der Schweiz,Teilerhebung in Deutschland, Kompletterhebung in der Schweiz und Österreich (2000 -2009).

Selbsthilfe durch Angehörige von Parkinsonpatienten, eine empirische Sozialstudie, Gruppendiskussionen mit Angehörigen und Mitgliedern von Selbsthilfegruppen (2005, 2006).

Vergleichende Analyse von electronic patient recording (epr) in Deutschland und Großbritannien“(2007).

Status der antiretroviralen Therapie von HIV-Patienten in Deutschland, jährliche Quer- und Längsschnittanalyse (1997 – 2008).

Medikationsmanagement in Alten- und Pflegeeinrichtungen - Eine interdisziplinäre Prozesskette (2012-2014).

Entwicklung eines indikatorengestützten Verfahrens zur Ermittlung der Wirkungen und des Nutzens inklusiver Quartiersentwicklung – mit dem Fokus auf selbstbestimmtes Leben und Versorgungssicherheit für Ältere und Hochaltrige im Quartier (2014).

Ausgewählte Publikationen und Vorträge

Kortekamp, S./ Friedemann, J. /Meyer, H. (2014): Medikationsmanagement in Alten- und Pflegeeinrichtungen - Eine interdisziplinäre Prozesskette. In: Professional Process, Ausgabe 1/2014, S. 16-18.

Friedemann J. (2011): Patienteninformation und Transparenz als Steuerungsinstrument im Gesundheitswesen, 4. Journée qualité, Luxembourg, URL: http://www.mywort.lu/ettelbruck/directory-publicservices/8069863.html.

Friedemann J., Hilpert F., Harter P., Pfisterer J., Rochon J., Lamparter C., du Bois A. (2010):
Qualitätssicherungserhebung QS-OVAR - Therapiestandards kritisch überdenken. In: Im Focus Onkologie 2010,4: 65-73.

Friedemann J. (2009): Die Qualitätsberichte deutscher Krankenhäuser und ihr potentieller Nutzen im Blickwinkel kundenorientierter Transparenz auf dem Gesundheitsmarkt. Hochschulschriftenvermerk, Witten, Herdecke, Univ. Diss., 2009, erschienen 2010, Signatur 2010 MO 33 3204334-01.

Jackisch, C., Albert, U.-S., Bauernfeind, I., Dall, P., Friedemann, J., Graeven, U., Hindenburg, H.-J., Lamparter, C., Lichtenegger, W., Lück, H.-J., von Minckwitz, G., Möbus, V., Nitz, U., Predehl, S., Schmitz, S., Untch, M., Scharl, A. (2010): Die Therapie des frühen Mamma-Karzinoms in Deutschland 2010. Eine Qualitätssicherungsinitiative der AGO Organkommission Mamma, URL: http://www.qualitaetssicherung-mammakarzinom.de/publications/AGO2010_Onlineveroeffentlichung_Auszug_eBC.pdf.

Friedemann J. et al. (2009): Zur Verständlichkeit der Qualitätsberichte deutscher Krankenhäuser. Systematische Auswertung und Handlungsbedarf. In: Gesundheitswesen; 71. Jahrgang, Januar 2009. Stuttgart; New York, Georg Thieme Verlag KG: 3-9.

C. Jackisch, U.-S. Albert, I. Bauernfeind, P. Dall, J. Friedemann, C. Lamparter, H.-J. Lück, V. Möbus, U. Nitz, M. Rezai, C. Thomssen, M. Untch (2008): Die Therapie des frühen Mamma-Karzinoms in Deutschland 2008, Eine Qualitätssicherungsinitiative der AGO Organkommission Mamma für die AGO Mamma, URL: http://www.qualitaetssicherung-mammakarzinom.de/publications/2008_Erhebung_Mamma-Ca_Slides_mbc.pdf.

Friedemann J.(2006): Projektmanagement und inhaltliche Mitarbeit bei: C. Jakisch et al.: Das Mammakarzinom: Versorgungslage und Therapiequalität in Deutschland. Zentralblatt für Gynäkologie 2006, 128: 352-361.

Friedemann J. (2005): Projektmanagement und inhaltliche Mitarbeit bei: duBois A., Rochon J., Lamparter C et al: Pattern of care and impact of participation in clinical studies on the outcome in ovarian cancer. International Journal of Gynecological Cancer 2005; 15: 183-191.

Mitgliedschaften

Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V

Zurück