Menu
Bild verkleinern

Gemeindepädagogik und Diakonie (B.A.)

Kurzportrait

Der Bachelor-Studiengang Gemeindepädagogik und Diakonie bietet eine wissenschaftsbasierte Qualifikation für die Berufe der Gemeindepädagogin/ des Gemeindepädagogen und der Diakonin/ des Diakons im Raum der evangelischen Kirchen und ihrer Diakonie. Die Studierenden können am Ende ihres Studiums außerschulische religiöse Bildungsprozesse gestalten und Menschen in Krisensituationen professionellen Beistand leisten. Sie sind darauf vorbereitet, mit kultureller und religiöser Pluralität sowie mit sozialer Verschiedenheit umzugehen. Die entsprechende gemeindepädagogische und diakonische Kompetenz wird in zumeist kleinen Lerngruppen und in engem Bezug auf die Anforderungen der Praxis vermittelt.

Der Studiengang ist mit dem B.A.-Studiengang Soziale Arbeit an der Evangelischen Hochschule RWL so verzahnt, dass es gut möglich ist, beide Studiengänge in insgesamt acht Semestern zu absolvieren.

Gute Gründe, Gemeindepädagogik und Diakonie zu studieren:

Der Studiengangsleiter des Studiengangs Gemeindepädagogik und Diakonie, Prof. Dr. Uwe Becker, erläutert im folgenden Beitrag, wie dieser Studiengang - verzahnt mit dem Studiengang Soziale Arbeit - innerhalb von acht Semestern zu einem Doppel-Abschluss führen kann, der sehr attraktive Berufsperspektiven im kirchlichen Kontext bietet. Bis zum 20. August 2020 bleibt noch Zeit, sich zu bewerben!

Hier geht es zur Onlinebewerbung...

Gliederung des Studiums

Um den vielfältigen Herausforderungen der Praxis gerecht zu werden, fußt das Studium auf einem breiten Grundlagenbereich, der auch Kenntnisse aus den wissenschaftlichen Disziplinen der Theologie und den Sozial- und Humanwissenschaften umfasst. Im weiteren Verlauf des Studiums werden neben gemeindepädagogisch-diakonischen und theologischen Fragestellungen interdisziplinär vor allem die Bereiche Bildung und Beratung vertieft.

Im Zentrum des Studiums steht eine Praxisphase von 100 Tagen, die eng an Lehrveranstaltungen des Studiengangs gebunden ist. Es besteht die Möglichkeit, Praktika im Ausland zu absolvieren.

Das Studium umfasst folgende Module:

  • Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten und Methoden der empirischen Sozialforschung
  • Religion wahrnehmen
  • Human- und sozialwissenschaftliche Grundlagen
  • Politik, Recht, Sozialmanagement
  • Ethik
  • Künstlerische Bildung und Medienkompetenz
  • Theologische Grundlagen
  • Praxisvorbereitung
  • Praxisphase und Reflexion
  • Gemeindepädagogische Bildungsarbeit (Ansätze und Konzepte)
  • Gemeindepädagogische Bildungsarbeit (Zielgruppen)
  • Diakonisches Handeln
  • Erziehung, Bildung und Kultur
  • Beratung, Begleitung, Seelsorge
  • Elementare Theologie in gesellschaftlicher Pluralität
  • Homiletik, Liturgik und Bibeldidaktik
  • Bachelorarbeit und Kolloquium
Studiendauer und Studienbeginn

Das Vollzeitstudium umfasst eine Regelstudienzeit von sechs Semestern (180 ECTS-Leistungspunkte). Studienbeginn ist das jeweilige Wintersemester eines Jahres.

Berufsfelder

GEMEINDEPÄDAGOGIK...

Gemeindepädagog_innen können an unterschiedlichen Lernorten in in Landeskirche, Kirchenkreis und Gemeinde sowie in diakonischen Einrichtungen Bildungsprozesse anstoßen, anleiten und auswerten. Sie arbeiten auf der Grundlage eines Bildungsverständnisses, das sie pädagogisch und theologisch durchdacht haben. Insofern Bildung auch eine diakonische Dimension aufweist, ist gemeindepädagogisches Handeln in besonderem Maße auf soziale Problemstellungen bezogen.

 ... UND DIAKONIE

Diakon_innen tragen dazu bei, den helfenden Auftrag der Kirche im Gemeinwesen zu verwirklichen. Sie können sowohl in Arbeitsbereichen von Gemeinde als auch der privatrechtlich organisierten Diakonie arbeiten. Neben ihrem staatlich anerkannten Sozialberuf benötigen sie eine besondere Qualifizierung für diakonisch-kirchliche Arbeitgeber, die sie durch den B.A.-Abschluss in Gemeindepädagogik und Diakonie erhalten. In das kirchliche Amt der Diakonin/des Diakons werden sie durch ihre Landeskirche eingesegnet. (Eine passgenaue Ausbildungsbegleitung wird durch das Martineum in Witten, einen Kooperationspartner der EvH, angeboten: www.martineum.de.)

Studienvoraussetzungen
  • Allgemeine, fachgebundene oder Fachhochschulreife (ggf. einschlägige Äquivalenzregelungen) und
  • ein dreimonatiges Vorpraktikum in einem für den Studiengang relevanten Handlungsfeld

Nähere Informationen – auch zu den Äquivalenzregelungen und zum Vorpraktikum – erhalten Sie auf unserer Homepage und im Studierendensekretariat.

Studienabschluss

Bachelor of Arts (B.A.) Gemeindepädagogik und Diakonie

Der Abschluss ermöglicht grundsätzlich den Zugang zu den konsekutiven Masterstudiengängen an der Evangelischen Hochschule RWL und schafft die Voraussetzung für die Bewerbung um einen Masterstudiengang an einer anderen Hochschule.

Zunächst angeraten wird aber das anschließende Studium der Sozialen Arbeit, um die von der Evangelischen Kirche in Deutschland empfohlene Doppelqualifikation (und damit auch die Staatliche Anerkennung) zu gewährleisten.

Bewerbung um einen Studienplatz

Wenn Sie sich für den Studiengang Gemeindepädagogik und Diakonie bewerben möchten, füllen Sie online die Bewerbungsunterlagen aus, die Sie auf unserer Homepage finden.

Berücksichtigen Sie dabei die Anleitung zur Online-Bewerbung. Beachten Sie bitte auch die dort aufgeführten Informationen und die Bewerbungsfristen.

Zur Onlinebewerbung...

Weitere Informationen und Beratung

Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie in unseren Bewerber_innen FAQ. Darüber hinausgehende Fragen formaler und organisatorischer Art beantwortet der Bewerbungsservice. Zusätzlich bietet die Beratungsstelle BISS Beratung für Studieninteressierte und Studierende an.

Bitte beachten Sie die im Moment geltenden Fragen/Antworten für Bewerber_innen zum Wintersemester 2020/21 aufgrund der Ausnahmesituation im Rahmen der Corona-Pandemie.

Bei spezifischen Fragen informieren Sie sich im Rahmen einer persönlichen Studienberatung beim Studiengangsleiter für den BA Gemeindepädagogik und Diakonie

Prof. Dr. Uwe Becker
Büro: Raum 287
Telefon: 0234 36901-165 (Dekanat)
Telefon: 0234 36901-196

E-Mail: becker@evh-bochum.de

Dokumentendownloads