Menu
Zum siebten Mal in Bochum: DGSA-Promotionskolloquium
Bild verkleinern

Zum siebten Mal in Bochum: DGSA-Promotionskolloquium

Zum siebten Mal lädt die Deutsche Gesellschaft für Soziale Arbeit (DGSA) zu einem Promotionskolloquium nach Bochum an die Evangelischen Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe ein: von Freitag, 28. Juni (ab 12 Uhr), bis Samstag, 29. Juni 2019 (14 Uhr).

Das Kolloquium richtet sich an alle Alumni von Studiengängen der Sozialen Arbeit, die an einer Promotion interessiert sind, sich in einem Promotionsverfahren befinden oder ein solches gerade abgeschlossen haben. Es werden Professor_innen unterschiedlicher Hochschulen, Disziplinen und Forschungsrichtungen zur Beratung und zum Austausch zur Verfügung stehen. Am Freitagabend besteht wieder die Gelegenheit zu einem gemeinsamen Abendessen.

Den hochschulöffentlichen Eröffnungsvortrag hält in diesem Jahr Prof. Dr. Michael May (Hochschule RheinMain, Wiesbaden) zum Thema "Transdisziplinarität in der Wissenschaft der Sozialen Arbeit". Michael May ist derzeit auch Sprecher des Hessischen Promotionszentrums Soziale Arbeit. Er wird im Anschluss - zunächst im Plenum, dann für die Kolloquiumsteilnerhmer_innen - zum Gespräch zur Verfügung stehen.

Das Kolloquium ist wie immer kostenfrei. Für Anreise und Unterkunft muss selbst gesorgt werden. Zu Übernachtungsmöglichkeiten bei Promovierenden in der Region können Sie sich bei uns erkundigen. Um frühzeitige und verbindliche Anmeldung über https://www.evh-bochum.de/dgsa-promotionskolloquien.html wird gebeten. Hier bekommen Sie auch nähere Informationen zu früheren Bochumer DGSA-Promotionskolloquien und weiteren im Bundesgebiet.

Wir laden Sie herzlich nach Bochum ein und freuen uns auf den gemeinsamen Austausch.

Prof. Dr. Friederike Benthaus-Apel
Prof. Dr. Benjamin Benz
Prof. Dr. Carola Kuhlmann
Prof. Dr. Kristin Sonnenberg

Zurück